Ideen für neuer 3D-Drucker

  • von

Die 3D-Druck AG, zum ersten Mal stattgefunden am 18.06.2019, erweitert das technische Engagement des Anne-Frank-Gymnasiums um das sehr aktuelle Thema 3D Druck. Damit spiegelt sie die Ideale und Vorstellungen einer digitalen und technisch zukunftsorientierten Schule wieder. Die Schülerinnen und Schüler erstellen an Computern oder iPads 3D-Modelle, hantieren mit Platinen, SD-Karten und weiterem technisch-handwerklichen Material. So richtet sich die AG an alle technisch-handwerklich interessierten Schüler der Schule und bildet eine interessante Alternative zum Unterricht. Zudem kann sie mit der Robotik-AG kooperieren, eigene LEGO-Steine und Materialien können erstellt und gedruckt werden, was gerade für die WRO (World Robot Olympiade) von großem Vorteil ist. 

Die in der AG arbeitenden Schülerinnen und Schüler haben in letzter Zeit mit dem Auf- und Ausbau einer Website begonnen (auf-gehts.de.cool). Diese Website zeigt die bis dato möglichen Produkte und ermöglicht einen Verkauf der Modelle innerhalb der Schule. Der Verkauf richtet sich natürlich an die Schülerschaft, hat aber auch schon bei vielen Lehren Interesse geweckt. Während diesem immer noch sehr persönlichen Vertrieb in kleinem Maßstab war ein stetig wachsendes Interesse an den Produkten erkennbar. Dabei ist wichtig, dass noch über 50% der Schülerschaft nicht vom Verkauf personalisierter 3D-Drucke wissen. Als Ziel für das Jahr 2020 hat sich die AG einen Zuwachs an Professionalität und Bekanntheitsgrad vorgenommen, zudem die Bestellaufnahme auf die Website zu verlagern. Die zwei 3D-Drucker, für den Einstieg in den 3D-Druck angeschafft, die wir im Moment nutzen, entsprechen diesen Ansprüchen nicht mehr. Für größere Projekte, die langsam zum Alltag werden, können wir sogar nur auf einen Drucker verlässlich zugreifen.

 

Creality Ender 3 Pro

Dieser Drucker von Creality, aus derselben Familie wie einer unserer jetzigen Drucker, ist im direkten Vergleich zu anderen 3D-Druckern dieser Größenordnung günstig. Er sticht durch großen Druckraum für komplexere Projekte und eine sehr hohe Druckqualität aus der breiten Masse an 3D-Druckern hervor. Wie schon oben erwähnt ist er mit unserem Ender 5 kompatibel, Ersatz- und Extrateile könne so effektiv Zeit- und Geld sparend auf beide Drucker angewendet werden.

Dieser Drucker verfügt über eine komplett andere Funktionsweise und hat unter den Resin-Druckern das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Hier wird flüssiges Resin mit gezielten Lichtstrahlen ausgehärtet und unglaublich detaillierte Objekte, die sich optisch sehr von normalen Druckern unterscheiden, entstehen. So ist dieser 3D-Drucker die perfekte Erweiterung für die AG.

Creality 3D LD-002R
Snapmaker 2.0

Der Snapmaker wäre die beste und natürlich vielseitigste Erweiterung für die 3D-Druck AG. Mit den drei verschiedenen Aufsätzen kann er 3D drucken, aber auch mit dem Laser-Aufsatz schneiden und gravieren, mit dem Fräs-Aufsatz fräsen. Mit diesen Erweiterungen lassen sich etwa Beutel mit dem AFG-Logo „bedrucken“ oder vielseitige Holzarbeiten erledigen.

Diese 3D-Drucker hat sich die AG rausgesucht um unsere „Sammlung“ zu erweitern.

Warum haben wir uns diese Drucker heraus gesucht? Den Ender 3 Pro haben wir uns ausgesucht da wir bereits den Ender 5 haben und wie bereits genannt Teile von unserem Drucker für diesen übernehmen können. Zudem kann der Drucker sehr genau drucken und dies in einem relativ großem Druckraum. Den LD-002R haben wir uns ausgesucht da es nicht wie die restlichen Drucker ein FDM 3D-Drucker ist sondern ein SLA 3D-Drucker. Das bedeutet, dass er nicht mit den ganz normalen Plastik Rollen druckt, sondern mit gezielten UV-Strahlen Flüssighartz aushärtet. Dadurch kann man kleine Objekte extrem genau erstellen. Der Snapmaker 2.0 ist besonders, da er mit drei verschiedenen Aufsätzen geliefert wird. Mit diesen Aufsätzen kann man ganz normal 3D drucken, aber auch Holz fräsen und mit einem Laser, Gravuren auf Holz oder anderen Oberflächen Lasern. Der Druckraum ist kleiner als bei anderen Druckern, trotzdem ist er sehr interessant für unsere AG.

Schreibe einen Kommentar